Logo

Veranstaltung finden

Tagungsraum anfragen

Akademie für Sozialmanagement

a118

BildungsprogrammLink kopieren

© Kardinal König Haus

Die Akademie für Sozialmanagement bietet Lehrgänge und Einzelveranstaltungen für Führungskräfte aus dem Sozial-, Gesundheits-, und Bildungsbereich. Nähere Info unter www.asom.at.

Unser aktuelles Jahresprogramm finden Sie hier zum Download:

PDF-Datei: Jahresprogramm 2023/24

a119
va0035623
Mi. 26.06.2024
9.00 Uhr
Sozialmanagement 2 - - Organisationen mitgestalten und leiten
Orientierungsworkshop
Mi. 26.06.2024 (35623)
Lehrgang
35623

Lehrgang

Soziale Organisationen brauchen Menschen, die Verantwortung für die Gesamtorganisation oder Organisationseinheit übernehmen, strategisch denken und Veränderungen gestalten können. Heute mehr denn je!

Der SOM2 bildet diese Personen aus. Der Lehrgang ist bewusst nicht akademisiert, damit genug Raum für das große Organisationsentwicklungsprojekt, das intensive Projekt- und Fallcoaching, für den Praxisbezug und für Reflexion und Wertearbeit bleibt. Aufbauend auf dem Wissen des Sozialmanagement 1 stehen hier Themen des Personalführung, des Change Managements, Controlling und Rechtsfragen sowie Ethik im Programm. Ein wichtiger Aspekt sind auch den Themen zu neuen Organisationsformen, Management und Leadership in einer VUCA-Welt und Digitalisierung als Führungsaufgabe für den Sozial- und Gesundheitsbereich.

Die nächsten Seminare starten im September 2024, der Startworkshop findet bereits im Juni statt.

Weitere Information finden Sie unter: https://www.sozialmanagement.at/lehrgaenge/sozialmanagement-2---organisationen-mitgestalten-und-leiten/informationen

Zielgruppe

Zielgruppe:

Führungskräfte mit Vorausbildung aus dem Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich

Führungskräfte, die Veränderungen in der Organisation umsetzen und ihre Ausbildung vertiefen möchten

In Kooperation mit

In Kooperation mit:

Akademie für Sozialmanagement

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

Startworkshop: € 750,-

Lehrgang: € 6750,-

inkl. Skripten und Mittagessen

Dauer

Dauer:

2 SemesterSeptember 2024 bis Februar 2026

Link kopieren   per E-Mail

va0037076
Mo. 09.09.2024
9.00 Uhr
Zukunft managen in Pflege und Betreuung
basales und mittleres Pflegemanagement § 64 GUKG
Mo. 09.09.2024 (37076)
Lehrgang, Präsenz
37076

Lehrgang
Präsenz

Der Lehrgang bietet Leitungspersonen in der Pflege sowohl umfassendes und aktuelles pflegerisches Know-How als auch eine tiefgehende Führungs- und Kommunikationsausbildung auf dem neuesten Stand. Um das zu erreichen, unterrichten erfahrene Führungskräfte und Spezialist*innen aus dem Pflegebereich gemeinsam mit den Trainer*innen und Coaches der ASOM.

Dieser Speziallehrgang für Leiter*innen im Pflegebereich mit Vorkenntnissen erfüllt einerseits die Anforderungen für die „Weiterbildung für basales und mittleres Pflegemanagement nach §64 des GuKG“, richtet sich aber auch an erfahrene Führungskräfte, die ihr Wissen im Pflege- und Führungsbereich auf den aktuellsten Stand bringen wollen, um die Herausforderungen der Zukunft meistern zu können.

Inhaltlich stehen Zukunftsfähigkeit und die besonderen Herausforderungen, mit denen der Pflegebereich aktuell konfrontiert ist, im Zentrum des Lehrgangs: Pflege – Führungskräfte müssen sich heute sowohl durch tagesaktuelles pflegewissenschaftliches Wissen in Theorie und Praxis als auch durch hohe Ambiguitätstoleranz, Resilienz und Kommunikationskompetenz auszeichnen. Führen unter Druck und Führen bei Ressourcenmangel (inkl. Personalmangel) sind Anforderungen, mit denen Führungskräfte im Pflegebereich täglich konfrontiert sind, und die durch eine fundierte Ausbildung, die Reflexion, Eigenverantwortung und Verbindung mit der Praxis bietet, gemeistert werden können.

Die Vielfalt der Herausforderungen im Pflegealltag spiegelt sich in der Vielfalt des Lehrgangs wider: die Präsenzmodule werden durch vor- und nachbereitende E-Learning – Einheiten ergänzt, an Praxistagen in Kleingruppen gibt es die Möglichkeit, die individuelle Entwicklung im konkreten Arbeitsalltag zu reflektieren, die Zwischen- und Abschlussprüfungen werden genutzt, um wissenschaftliches Arbeiten und Nutzung neuer Medien einzuüben und Selbstverständlichkeit im Umgang mit der zunehmenden Digitalisierung zu erlangen.

Weitere Informationen unter https://www.asom.at/lehrgaenge/zukunft-managen-in-pflege-und-betreuung

Zielgruppe

Zielgruppe:

Führungskräfte im Pflegebereich

In Kooperation mit

In Kooperation mit:

Akademie für Sozialmanagement

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

Teilnahmebeitrag (gemäß §6 UStG umsatzsteuerbefreit): € 4.350,–

inkl. umfangreiche Skripten, Mittagessen und das Fachbuch „sozial managen“.

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmer:innenzahl

Dauer

Dauer:

Neun Seminare zwischen September 2024 und Oktober 2025

Link kopieren   per E-Mail

va0035605
Do. 19.09.2024
9.00 Uhr
Sozialmanagement 1 - Teams leiten
Orientierungsworkshop
Do. 19.09.2024 (35605)
Lehrgang
35605

Lehrgang

Die wichtigsten Grundlagen des Führens, zeitgemäß interpretiert

Basislehrgang und Reflexionsraum für Führungskräfte - Kompakt und praxisorientiert

Die Bausteine: Orientierungsworkshop zum Kennenlernen, fünf Seminare, vier Coachingtage in Form von Exkursionen, laufendes Feedback zur Umsetzung in die Praxis, Abschluss-Reflexion und Zertifikat.

In diesem Lehrgang beschäftigen Sie sich mit den Allzeit-Favoriten der Führung und erhalten Einblicke in neue Entwicklungen. Von der zugkräftigen Zielformulierung über die Moderation von Teamsitzungen bis zu Einblicken in Selbstorganisation und Qualitätsmanagement sind die wichtigsten Grundlagen für Führung abgedeckt.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.sozialmanagement.at/lehrgaenge/sozialmanagement-1---teams-leiten/informationen

Zielgruppe

Zielgruppe:

Führungskräfte im Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich, die eine kompakte

Qualifizierung für Leitungsaufgaben erwerben möchten.

In Kooperation mit

In Kooperation mit:

Akademie für Sozialmanagement

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 4590,- inklusive Skript und Mittagessen

Dauer

Dauer:

2 SemesterSeptember 2024 bis Juni 2025

Link kopieren   per E-Mail

va0035370
Do. 19.09.2024
9.00 Uhr
Lehrgang Freiwilligenkoordination 2024/25
Do. 19.09.2024 (35370)
Lehrgang
35370

Lehrgang

Freiwilliges Engagement ist im Wandel begriffen, die Bedeutung von freiwilliger Arbeit nimmt enorm zu und ist für viele Organisationen unverzichtbar. Führungskräfte und Freiwilligenkoordinator*innen in verschiedensten Organisationen sind für die Implementierung und Umsetzung von Freiwilligenengagements in verantwortlicher Position. Sie schaffen Voraussetzungen für Rahmenbedingungen,

für die Motivation der Freiwilligen und für eine gelingende Zusammenarbeit zwischen freiwilligen und hauptberuflichen Mitarbeiter*innen. Sie sind Sinnstifter, indem sie die Leistung von Freiwilligen fruchtbar machen für die Ziele ihrer Organisation.

Der Lehrgang Freiwilligenkoordination bietet als berufsbegleitende Ausbildungund Qualifizierung:

• Die eigene Koordinationsaufgabe wahrnehmen, reflektieren und weiterentwickeln

• Das Verhältnis und Zusammenspiel von Freiwilligen und Hauptamtlichen gestalten

• Sicherheit in der Beratung, Begleitung und Führung von Freiwilligen auch bei Konflikten gewinnen

• Bedarf, Funktion und Effizienz der Freiwilligenarbeit in der Organisation reflektieren

• Grundlagen für die Entwicklung der Freiwilligenarbeit im Hinblick auf

strategische Einbettung im Sinne der Organisation kennenlernen

• Raum zum Austausch von Erfahrungen und Best-Practice-Beispielen

• Praktisches Weiterdenken und Umsetzen in einem begleitenden Praxisprojekt für den eigenen Arbeitsalltag

Zielgruppe

Zielgruppe:

Personen, die hauptberuflich oder auch auf Basis einer freiwilligen Mitarbeit mit der Begleitung und Koordination von Freiwilligen in ihrer Organisation betraut sind (Freiwilligen-Koordinator*innen,Freiwilligen-Begleiter*innen, Ansprechpartner*innen, Führungskräfte, Schnittstellenmanager*innen). Der Erwerb von Praxiskompetenz bildet einen speziellen Schwerpunkt des Lehrgangs.

Leitung

Leitung:

Mag.a Nicola Leicht, Leitung Servicestelle "Freiwilliges Engagement", Caritas der Erzdiözese Wien. Ausbildungen in Mediation, systemischem und hypnosystemischem Coaching, Tanz- und Bewegungspädagogin
Mag. Martin Oberbauer, Freiwilligen-Manager des Wiener Hilfswerks, Mitbegründer der Wiener Freiwilligenagentur, Mitglied der IG Freiwilligenzentren Österreich und des Netzwerks Freiwilligenkoordination

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 1170,- inkl. Mittagessen, Pausengetränke und Unterlagen

Dauer

Dauer:

September 2024 bis Juni 2025

Weitere Termine

Weitere Termine:

Modul 2: 7. -8. November 2024

Modul 3: 3. - 4. April 2025

Modul 4: 5. - 6. Juni 2025

Download

Download
LG Freiwilligenkoordination 24-25
Link kopieren   per E-Mail

va0038523
Fr. 11.10.2024
9.00 Uhr
Übergänge und Abschiede im freiwilligen Engagement
Fr. 11.10.2024 (38523)
Webinar, Online
38523

Webinar
Online

Veränderungen und Entwicklungen sind Teil des „Freiwilligenlebens“, vom Einstieg bis zum Ausstieg. Diese dynamischen Prozesse bestmöglich zu begleiten und zu gestalten, ist eine wichtige Aufgabe von Freiwilligenkoordinator*innen. In diesem praxisorientierten Webinar geht es nach einer Darstellung möglicher Anlässe für Übergänge um konkrete Optionen im Umgang mit und in der konkreten Gestaltung von Abschieden. Im Fokus stehen die vielfältigen Herausforderungen, die dabei auf Freiwilligenkoordinator*innen zukommen. Ziel ist es, im Austausch miteinander die Handlungssicherheit unter Berücksichtigung emotionaler und kommunikativer Aspekte zu fördern.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Mitarbeiter*innen, die Freiwillige koordinieren, anleiten und/oder mit ihnen arbeiten

Referierende

Referierende:

Dr. Sepp Fennes, Trainer und Coach für Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation, ehrenamtlicher Demenz- und Sterbebegleiter, Supervisor, Fachautor
Mag. Martin Oberbauer, Freiwilligen-Manager des Wiener Hilfswerks, Mitbegründer der Wiener Freiwilligenagentur, Mitglied der IG Freiwilligenzentren Österreich und des Netzwerks Freiwilligenkoordination

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

Die Teilnahme ist dank einer Förderung des BMSGPK kostenlos.

Dauer

Dauer:

9.00 bis 13.00 Uhr

Link kopieren   per E-Mail