Logo

Veranstaltung finden

Tagungsraum anfragen

Ordensentwicklung

a113

Bildungsprogramm

Wir entwickeln unser Programm in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Ordenskonferenz und mit den Bereichen Spiritualität und Exerzitien und Christlich inspirierte Führung und Organisationskultur im Kardinal König Haus.

Unser Angebot umfasst Lehrgänge, Einzelveranstaltungen sowie Beratung und Begleitung.

Unsere aktuellen Programme finden Sie hier zum Download:

a5449

PDF-Datei: Ordensbroschüre Wintersemester 2021/22

a116
va0032383
Mi. 12.01.2022
14.30 Uhr
Berufung im Alter für Priester und Ordensmänner
Mi. 12.01.2022 (32383)
Seminar
32383

Seminar

"Jede Lebensphase hat ihre eigene Aufgabe und ihre Verwandlung, ihre Schönheit und ihren Charme, auch ihre eigenen Gefahren und ihre Krankheiten. In allem ist die menschliche Existenz - vielleicht sogar vor allem im Alter - ein lebenslanger Lernprozess" (P. Piet van Breemen SJ, Jahrgang 1927).
Auch die persönliche Berufung will in jeder Lebensphase neu entdeckt und angenommen werden. In der Gruppe mit Gleichgesinnten fällt diese Herausforderung oft leichter. Das Seminar bietet Raum für die Auseinandersetzung mit dem Altwerden. Fachinformationen, geistliche Impulse und konkrete Hilfestellungen sind jeweils der Ausgangspunkt für persönliche Besinnung und/oder das Gespräch miteinander. An einem Vormittag wird Prälat Mag. Maximilian Fürnsinn vom Stift Herzogenburg einen Erfahrungsbericht geben: Aufhören ist schwerer als anfangen.
Ziele und Absichten:
• Das Vergangene würdigen und als Glaubensgeschichte lesen
• Mit Einschränkungen leben lernen und das Ende in den Blick nehmen
• Die vorhandenen Möglichkeiten erkennen und ausschöpfen
• Die persönliche Zukunft gestalten
Keine Abendeinheiten.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Priester und Ordensmänner, die sich persönlich mit dem Altwerden auseinander setzen wollen; Leitungsverantwortliche, die ihre betagten Mitbrüder besser verstehen und unterstützen möchten

Referierende

Referierende:

Mag. Maximilian Fürnsinn Can.Reg., Stift Herzogenburg
Irmgard Moldaschl, Berufserfahrung im geriatrischen Bereich (praktische Hilfen)

Leitung

Leitung:

Sr. Mag.a Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus
P. Christoph Eisentraut CMM, Provinzial und Regionaloberer der Mariannhiller Missionare für Deutschland und Österreich, 22 Jahre Tätigkeit in Simbabwe und Südafrika, langjährige Erfahrung in der Diakonatsausbildung

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 420,- inkl. Mittagessen an ganzen Seminartagen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mittwoch 12.1., 14.30 Uhr bis Samstag, 15.1., 12.30 Uhr


va0032489
Fr. 21.01.2022
9.00 Uhr
Schutzkonzept und Prävention
Vertiefungstag
Fr. 21.01.2022 (32489)
Studientag online
32489

Studientag online

Die Österreichische Ordenskonferenz und die Österreichische Bischofskonferenz haben die so genannte Rahmenordnung zum Opferschutz überarbeitet und abgestimmt. Die Rahmenordnung sieht auch Schutzkonzepte und Präventionsbeauftragte für alle kirchlichen Einrichtungen vor. Das gilt auch für die Orden und ihre Einrichtungen. Einige von ihnen haben schon solche Beauftragungen und ein derartiges Schutzkonzept.
Der Studientag gibt erstens grundlegende Orientierung und Hilfen für die Erstellung eines solchen Konzeptes, und zweitens Hinweise auf die Aufgaben eines/einer Präventionsbeauftragten in einer Einrichtung oder in einem Orden.
Ein weiterer Studientag mit Konkretisierungen und Vertiefungen eines solchen Konzepts für Bildungs-, Gesundheits- oder Pflegeeinrichtungen oder für außerschulische Jugendarbeit ist für Herbst 2022 in Planung. Dieser eignet sich für all jene, die den Prozess in ihren Einrichtungen bereits begonnen haben.
Für die Teilnahme benötigen Sie eine stabile Internetverbindung auf Ihrem Computer oder Laptop.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Leitungsverantwortliche in Ordensgemeinschaften, Bischofsvikare und Ordensreferent*innen, Berater*innen

Referierende

Referierende:

Mag. Maria Schelkshorn-Magas, Leiterin des Schulzentrums Friesgasse
Mag.a Sabine Ruppert, Präventionsbeauftragte der Erzdiözese Wien

Leitung

Leitung:

Sr. Mag.a Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus

Veranstalter

Veranstalter:

Gemeinsame Veranstaltung von: Österreichische Ordenskonferenz bzw. Ordensentwicklung im Kardinal König Haus, Stiftung Opferschutz und Stabsstelle Prävention der Erzdiözese Wien

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 50,- Teilnahmebeitrag

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 Uhr bis 17.00 Uhr


va0032181
Mi. 26.01.2022
9.00 Uhr
Berufen und geeignet?
Über Eignungen fürs Ordensleben
Mi. 26.01.2022 (32181)
Seminar
32181

Seminar

Abgeschlossenes Studium oder Berufsausbildung, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, entwickeltes Sozialverhalten, Reflexions- und Lernbereitschaft, Einsatzfreude und Hingabefähigkeit, Gottvertrauen und Realitätssinn, gelebte Glaubenspraxis, usw. – In manchen Gemeinschaften gibt es bereits Kriterienkataloge für die Aufnahme von Kandidatinnen oder Kandidaten. Häufig wird die Entscheidung aber intuitiv getroffen, ob jemand für ein gottgeweihtes Leben in Gemeinschaft in Frage kommen könnte oder nicht. Aber was leitet die Verantwortlichen dabei? Woran ist die Eignung festzumachen? Worauf ist zu achten? Und was ist sagbar gegenüber den Bewerber*innen – und was nicht?
Ziele und Absichten:
• Sammlung und Vergleich von Eignungskriterien
• Unterscheidung gesund – krank
• Raum zur Reflexion des eigenen Aufnahmeverfahrens
• Kollegialer Austausch
• Bestärkung für die Praxis
Abendeinheit fakultativ

Zielgruppe

Zielgruppe:

Beauftragte (und ihre Mitarbeitenden) für Berufungspastoral in Orden und Diözesen, Interessierte aus den Pfarren

Leitung

Leitung:

P. Maximilian Krenn OSB, Benediktinerstift Göttweig, Leiter des Exerzitienhauses
Sr. Mag.a Ruth Pucher MC, Leiterin des Bereichs Ordensentwicklung im Kardinal König Haus

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 210,- inkl. Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Mittwoch, 26.1., 9.00 Uhr bis Donnerstag, 27.1., 17.00 Uhr


va0033657
Di. 15.03.2022
18.00 Uhr
Gesund oder krank?
Grenzwertiges Verhalten im Zusammenleben besser einschätzen
Di. 15.03.2022 (33657)
Seminar
33657

Seminar

Die Grenzen sind meistens nicht klar zu ziehen – und doch: Es gibt Kriterien, anhand derer wir unterscheiden können, ob schwieriges Verhalten eher auf eine Krankheit bzw. eine Persönlichkeitsstörung zurückzuführen ist oder einen Persönlichkeitsstil, der durch die Umstände individuell gewachsen ist.
Im Seminar werden häufige Krankheitsbilder und Störungen aufgezeigt und typische Reaktionen darauf beschrieben.
Ziele und Absichten:
• Sicherer werden in der Unterscheidung von psychischen Phänomenen
• Reaktionen wie Widerstand, Übertragung und Gegenübertragung sehen und verstehen
• Lösungsansätze für das Zusammenleben erarbeiten
• Möglichkeiten externer Unterstützung kennenlernen
• Bestärkung und Ermutigung
Nach einer theoretischen Hinführung wird an konkreten Beispielen gearbeitet.
Arbeitszeiten:
Dienstag: Beginn mit dem Abendessen, anschließend Arbeitseinheit bis 21.00 Uhr; Mittwoch: 9.00 bis 17.00 Uhr

Leitung

Leitung:

Dr. Michaela R. Koller, Theologin mit Master in Palliative Care, Seelsorgerin im Diakoniewerk Salzburg und in der Privatklinik Wehrle Diakonissen

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 145,- inkl. Abendimbiss und Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

Dienstag, 15.03., 18.00 Uhr bis Mittwoch,16.03.,17.00 Uhr


va0033581
Mo. 28.03.2022
9.00 Uhr
Verwalter in Ordensgemeinschaften
Mo. 28.03.2022 (33581)
Erfahrungsaustausch
33581

Erfahrungsaustausch

Das Kardinal König Haus bietet wieder die institutionalisierte Möglichkeit des Erfahrungsaustausches zwischen den Verwaltern und Verwalterinnen in den Ordensgemeinschaften. Es sind sowohl die Ordensangehörigen in dieser Funktion als auch die Laienmitarbeitenden angesprochen.
Bei jedem Treffen steht ein Schwerpunktthema im Mittelpunkt, das im Voraus kollegial vereinbart wird. Für dieses Treffen ist das Thema "Kooperationen" geplant.
Neben dem Schwerpunktthema soll in jedem Treffen auch Zeit sein, aktuelle Fragestellungen zu diskutieren. Die Seminarleitung nimmt im Vorfeld gerne Themenvorschläge entgegen.

Zielgruppe

Zielgruppe:

Verwalter*innen in Ordensgemeinschaften und Leitungsverantwortliche, die überlegen, eine*n Verwalter*in einzustellen

Leitung

Leitung:

Mag. Martin van Oers, Teil der Geschäftsleitung der Unitas-SolidarisWirtschaftstreuhandgesellschaft, berät seit zwanzig Jahren die österreichischen Ordensgemeinschaften in ihren steuerlichen und wirtschaftlichen Fragestellungen

Teilnahmebeitrag

Teilnahmebeitrag:

€ 60,- für Organisation und Mittagessen

Anmeldung

Anmeldung:

Anmeldung erforderlich

Dauer

Dauer:

9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, anschließend Mittagessen